40 JAHRE HA-NEU

Fakten

Betreuung des Studentenworkshops vor Ort
Zeitraum
04.11.2004 - 10.11.2004

Kunde
Universität Kassel, FG Stadt- und Regionalplanung

Ort
Halle Neustadt

urbikon Verantwortliche
Kai Dolata,

Kollaboration
raumlabor Berlin, BTU Cottbus, FH Anhalt Dessau, Uni Stuttgart

Hochhausscheibe im Zentrum Halle-Neustadts

 

Bahnhof Halle-Neustadt

 

Zwischenpräsentationen

 

 

 

Arbeitsräume

 

T-Shirt Edition Halle-Neustadt von
Sabine Gittel, Nadja Jeske, Sina Petzold (HTWK Leipzig)

 

Magistralen-Entwurf

 

Endpräsentation mit Prof. Dr. Elisabeth Merk, ehem. Leiterin Stadtplanungsamt Halle

 

Anfang November 2004 fand in Halle Neustadt unter dem Motto "40 Jahre Halle Neustadt - Stadt der Moderne" ein Workshop statt, zu dem sich Studenten der Universitäten Cottbus, Dresden, Kassel, Braunschweig, Stuttgart, der FH Anhalt und der Kunstakademie Stuttgart anmeldeten. In 10 Tagen wurden vor Ort Strategien und Konzepte entwickelt, wie in Zukunft im Großen und im Detail mit der in der DDR nach den Theorien der Moderne gebauten Stadt umgegangen werden kann. Leerstand und Abzug sowie soziale und interkulturelle Probleme sind Alltäglichkeiten, mit denen die Bewohner aber auch die Planer umgehen müssen.

Kai Dolata betreute als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachgebiets Stadt- und Regionalplanung (Prof. Iris Reuther / Prof Jürgen Aring) den Workshop gemeinsam mit wissenschaftlichen Mitarbeitern anderer Hochschulen vor Ort.

 

© 2001 - 2013 urbikon.com   |   Impressum   |   Letzte Änderung dieser Seite: 13.04.2010 | 11:06